PRE-PRODUCTION Dieser Schritt in der Musikproduktion ist für die Qualität der Musik (”vor dem Mikrofon”) entscheidend. Durch das Einbeziehen eines Musikproduzenten schon vor der ersten Aufnahme kann die Song-Struktur, das Arrangement und die Sicherheit im Zusammenspiel so verbessert werden, dass die Musiker und das Musikstück in Bestform in die Aufnahme gehen. Die Vorproduktion verkürzt in der Regel die Aufnahme- und Mix-Zeit und versteht sich als Arbeitsbandprobe.  An diesem Punkt kann auch rechtzeitig über die Hinzunahme zusätzlicher Musiker und Instrumente nachgedacht werden. Wie ein Maßanzug passt eine auf den Musiker zugeschnittene Komposition von Songs und Texten (auch in sicherem Englisch). AUFNAHME Es werden Aufnahmen für Bands, Solo-Künstler und Sprecher angeboten. Die Aufnahme (Tracking) einer Gruppe kann entweder als Band-at-Once oder im Overdub-Verfahren erfolgen. Band-at-Once …bedeutet, dass alle Musiker ihre Teile zeitgleich einspielen und dabei aufgenommen werden. Hier könnte auch nur das Grundgerüst einer typischen Band (Schlagzeug, Bass, Gitarren, Guide-Vocals) zusammen eingespielt werden und später Lead-Vocals, Soloinstrumente oder Background-Vocals hinzugefügt werden. Dieses Verfahren ist oft nur bei gut eingespielten Bands möglich. Overdub-Verfahren: …bedeutet, dass alle Musiker ihre Teile nacheinander einspielen. Der Song gewinnt auf Kosten des Live-Feelings an Präzision. Zum Tracking bringen im Normalfall alle Musiker ihre eigenen Instrumente mit. EDITING Nachbearbeitung einzelner Spuren oder Spurengruppen je nach Erfordernis: Schneiden, Comping, Fades, zeitliche Ausrichtung, Phase, Tonhöhe. Für extern aufgenommene Audio-Spuren kann auch bei Bedarf eine Restauration (Entfernen von Störgeräuschen) vorgenommen werden. MIX Mischung der aufgenommenen Spuren zu einem kohärenten Ganzen. Hier werden die typischen Werkzeuge der Tontechnik wie Equalizer, Compressor, Hall und andere Effekte eingesetzt. Der Control Room ist akustisch für Stereo-Wiedergabe optimiert. Mischungen in Surround Sound können daher leider nicht angeboten werden. Gerne wird auch anderweitig aufgenommenes Tonmaterial gemischt. STUDIO HÖLL kann so eine frische Perspektive in ein bestehendes Projekt bringen. MASTERING Das Musikstudio ist nicht speziell für Mastering ausgelegt. Dennoch können falls nötig sehr gute Ergebnisse erzielt werden. In diesem letzten Schritt der Musikproduktion wird die Stereo-Summe der Mischung bearbeitet: EQ zum Abgleich verschiedener Stücke zueinander, aber auch zu Referenzmusik. Andere Tools wie Compressor, Limiter und Analogverzerrung sorgen für Bounce, Lautheit und Dichte des Materials. Im STUDIO HÖLL hat Dynamik Vorrang vor Lautheit. PREISE Faire Preise werden individuell nach Komplexität der Musikproduktion festgelegt. Um rechtzeitige Kontaktaufnahme wird gebeten.
(c) Copyright 2017 Marten Höll
Logo STUDIO HÖLL
PRE-PRODUCTION Dieser Schritt in der Musikproduktion ist für die Qualität der Musik (”vor dem Mikrofon”) entscheidend. Durch das Einbeziehen eines Musikproduzenten schon vor der ersten Aufnahme kann die Song-Struktur, das Arrangement und die Sicherheit im Zusammenspiel so verbessert werden, dass die Musiker und das Musikstück in Bestform in die Aufnahme gehen. Die Vorproduktion verkürzt in der Regel die Aufnahme- und Mix-Zeit und versteht sich als Arbeitsbandprobe.  An diesem Punkt kann auch rechtzeitig über die Hinzunahme zusätzlicher Musiker und Instrumente nachgedacht werden. Wie ein Maßanzug passt eine auf den Musiker zugeschnittene Komposition von Songs und Texten (auch in sicherem Englisch). AUFNAHME Es werden Aufnahmen für Bands, Solo-Künstler und Sprecher angeboten. Die Aufnahme (Tracking) einer Gruppe kann entweder als Band-at-Once oder im Overdub-Verfahren erfolgen. Band-at-Once …bedeutet, dass alle Musiker ihre Teile zeitgleich einspielen und dabei aufgenommen werden. Hier könnte auch nur das Grundgerüst einer typischen Band (Schlagzeug, Bass, Gitarren, Guide-Vocals) zusammen eingespielt werden und später Lead-Vocals, Soloinstrumente oder Background-Vocals hinzugefügt werden. Dieses Verfahren ist oft nur bei gut eingespielten Bands möglich. Overdub-Verfahren: …bedeutet, dass alle Musiker ihre Teile nacheinander einspielen. Der Song gewinnt auf Kosten des Live- Feelings an Präzision. Zum Tracking bringen im Normalfall alle Musiker ihre eigenen Instrumente mit. EDITING Nachbearbeitung einzelner Spuren oder Spurengruppen je nach Erfordernis: Schneiden, Comping, Fades, zeitliche Ausrichtung, Phase, Tonhöhe. Für extern aufgenommene Audio-Spuren kann auch bei Bedarf eine Restauration (Entfernen von Störgeräuschen) vorgenommen werden. MIX Mischung der aufgenommenen Spuren zu einem kohärenten Ganzen. Hier werden die typischen Werkzeuge der Tontechnik wie Equalizer, Compressor, Hall und andere Effekte eingesetzt. Der Control Room ist akustisch für Stereo-Wiedergabe optimiert. Mischungen in Surround Sound können daher leider nicht angeboten werden. Gerne wird auch anderweitig aufgenommenes Tonmaterial gemischt. STUDIO HÖLL kann so eine frische Perspektive in ein bestehendes Projekt bringen. MASTERING Das Musikstudio ist nicht speziell für Mastering ausgelegt. Dennoch können falls nötig sehr gute Ergebnisse erzielt werden. In diesem letzten Schritt der Musikproduktion wird die Stereo-Summe der Mischung bearbeitet: EQ zum Abgleich verschiedener Stücke zueinander, aber auch zu Referenzmusik. Andere Tools wie Compressor, Limiter und Analogverzerrung sorgen für Bounce, Lautheit und Dichte des Materials. Im STUDIO HÖLL hat Dynamik Vorrang vor Lautheit. PREISE Faire Preise werden individuell nach Komplexität der Musikproduktion festgelegt. Um rechtzeitige Kontaktaufnahme wird gebeten.
(c) Copyright 2017 Marten Höll
+49 (0)40 728 134 96